Prominente aus aller Welt präsentieren ihre Lieblingsstadt aus ihrem ganz persönlichen Blickwinkel.

 

Nobelpreisträger, Schriftsteller, Schauspieler, Filmregisseure, Musiker, Politiker oder geistliche Oberhäupter nahmen an dieser TV-Reihe teil.

 

Seit 1995 entstanden 22 Folgen,

die von ORF/3sat produziert und

von Günter Schilhan gestaltet wurden.

Celebrities from all over the world present their favourite city from their own, personal point of view.

 

Nobel Prize winners, writers, actors, film directors, musicians, politicians and spiritual leaders participated in this

TV series.

 

Twenty-two episodes have been shot since 1995, produced by ORF/3sat, written and directed by Günter Schilhan.

Robert Menasse - Mein Brüssel

ORF/3sat I 2018

Mit seinem Roman "Die Hauptstadt" hat der Schriftsteller Robert Menasse der Stadt Brüssel ein literarisches Denkmal gesetzt. Menasse führt an die Schauplätze seines Erfolgsromans und erklärt, wie in der belgischen Hauptstadt Europapolitik gemacht wird.

Daniel Brühl - Mein Barcelona

ORF/3sat I 2016

Kaum jemand weiß, dass der deutsche Kinostar Daniel Brühl in Barcelona geboren wurde. Brühl unternimmt einen langen Spaziergang durch die katalanische Metropole: vom Berg Tibidabo zum Meer, von Sonnenaufgang bis zum nächsten Morgen.

Liza Marklund - Mein Stockholm

ORF/3sat I 2015

Liza Marklund ist Skandinaviens „Krimikönigin“. Ihre Romanreihe rund um die Kriminalreporterin Annika Bengtzon wurde 15 Millionen Mal verkauft. Marklund ihr ganz persönliches Stockholm und führt durch verschiedene Stadtbezirke zu ihren Lieblingsplätzen in der schwedischen Hauptstadt.

Jón Gnarr - Mein Reykjavík

ORF/3sat I 2014

Von 2010 bis 2014 regierte der Komiker Jón Gnarr mit einer Spaßpartei Islands Hauptstadt Reykjavík. Als Bürgermeister war er so beliebt, dass viele ihn gerne als Staatspräsidenten gesehen hätten. Der bekenndende Anarchist präsentiert in diesem Film "sein" Reykjavík.

Ian Rankin - Mein Edinburgh

ORF/3sat I 2013

Mit 60 Mio. verkauften Büchern ist Ian Rankin der erfolgreichste lebende Krimiautor Großbritanniens. Der Autor und seine Hauptfigur, Inspector Rebus, teilen sich die Leidenschaft für schottische Geschichte, Verbechen und Pubs. Ian Rankin präsentiert in diesem Film "sein" Edinburgh.

Martin Walker - Mein Périgord

ORF/3sat I 2012

Eine reiche Geschichte, eine wunderschöne Landschaft und viele kulinarische Spezialitäten. Kein Wunder, dass der britische Autor Martin Walker die französische Region Périgord zur Wahlheimat und zum Schauplatz seiner erfolgreichen "Bruno"-Krimis erkoren hat.

Petros Markaris - Mein Athen

ORF/3sat I 2011

Für ihn sind Krimis die neuen Gesellschaftsromane: Petros Markaris. Der griechische Schriftsteller stellt die Wirtschaftskrise seines Landes nicht nur in den Mittelpunkt seiner Romane, sondern auch ins Zentrum dieses Städteportraits über "sein Athen".

Orhan Pamuk - Mein Istanbul

ORF/3sat I 2008

Orhan Pamuk ist einer der bedeutendsten Schriftsteller der Türkei und Nobelpreisträger für Literatur. Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten konnte er sich in seiner Heimatstadt Istanbul nur mit Leibwächtern bewegen, da er durch regimekritische Äußerungen ständigen Anfeindungen ausgesetzt war.

Václav Havel - Mein Prag

ORF/3sat I 2006

Schriftsteller, Politiker, Menschenrechtler, Staatspräsident - Václav Havel war eine der prägenden Persönlichkeiten der jüngeren europäischen Geschichte. Er wurde vom Staatsfeind Nr.1 zum Ersten Mann im Staat. In diesem Film präsentiert Havel "sein" Prag.

Veit Heinichen - Mein Triest

ORF/3sat I 2005

Der in Deutschland geborene Krimiautor hat Triest zu seiner Wahlheimat erkoren. Triest ist für Veit Heinichen der Prototyp einer europäischen Stadt, ein Schnittpunkt zwischen Ost und West, Nord und Süd. In Triest ermittelt auch sein literarischer Held, Commissario Proteo Laurenti.

Joseph Ratzinger - Mein Vatikan

ORF/3sat I 2004

Ein Jahr vor seiner Wahl zum Papst führte Joseph Kardinal Ratzinger durch den kleinsten und geheimnisumwittertsten Staat der Welt. Als Präfekt der Glaubenskongregation war er die rechte Hand von Papst Johannes Paul II. In diesem Film präsentiert Joseph Ratzinger "seinen" Vatikan.

Biljana Srbljanovic - Mein Belgrad

ORF/3sat I 2001

Biljana Srbljanovic ist eine der meistgefeierten Schriftstellerinnen und Dramatikerinnen Serbiens. International bekannt wurde sie 1999 durch ihr öffentliches Kriegs-Tagebuch. Die Autorin war eine der wichtigsten oppositionellen Stimmen Serbiens.

Ivica Osim - Mein Sarajewo

ORF/3sat I 1999

Ivica Osim war der letzte Trainer des jugoslawischen Fussball-Nationalteams vor dem Zerfall des Landes und feierte danach mit Sturm Graz große Erfolge. Vier Jahre nach Kriegsende zeichnet Osim ein emotionales Portrait der bosnischen Hauptstadt. Osim ist bis heute eine der angesehendsten Persönlichkeiten seines Landes.

Der Dalai Lama - Mein Lhasa

ORF/3sat I 1999

Das geistliche Oberhaupt Tibets musste 1965 ins Exil nach Indien fliehen. Seine Heimat durfte er seither nie mehr besuchen. Erstmals berichtet der Friedensnobelpreisträger von seinen Kindheitserinnerungen. In diesem Film präsentiert der Dalai Lama "sein" Lhasa.

Donna Leon - Mein Venedig

ORF/3sat I 1997

Die US-amerikanische Bestsellerautorin hat Venedig zu ihrer Wahlheimat und zum Schauplatz ihrer Kriminalromane gemacht. Donna Leon präsentiert die "Serenissima" und folgt den Spuren ihres Commissarios Brunetti.

István Sabó - Mein Budapest

ORF/3sat I 1997

Oscar-Preisträger István Sabó ist Ungarns bedeutendster Filmregisseur. Er widerstand den Verlockungen Hollywoods, weil er sich als europäischer Filmemacher versteht. Sein Geburtsort Budapest ist für ihn die schönste Stadt der Welt.

Del Amitri - Glasgow

ORF/3sat I 1996

Die schottische Rockband Del Amitri war mit zahlreichen Hits in den internationalen Charts vertreten. Ob Dudelsack, Whisky oder Fussball - für das humorvolle Städteportrait von Glasgow ließen die Musiker kein schottisches Klischee aus.

Nagib Machfus - Mein Kairo

ORF/3sat I 1996

Der 2006 verstorbene ägyptische Schriftsteller Nagib Machfus war der erste arabischsprachige Autor, der mit dem Literatur-Nobelpreis bedacht wurde. Mit seinen Romanen und Kurzgeschichten wurde er zum Chronisten seiner Heimatstadt Kairo. Nach einem Mordanschlag zwei Jahre vor den Dreharbeiten musste er mit ständigem Personenschutz leben.

Slava Zaitsev - Mein Moskau

ORF/3sat I 1994

Slava Zaitsev ist in Russland eine Modeikone und wird auch der "Rote Dior" genannt. Seine Karriere als Modedesigner, Maler, Grafiker und Kostümbildner begann bereits in den 1960er Jahren in der damaligen Sowjetunion. Sein Modehaus in Moskau hat Hunderte Mitarbeiter.

Ephraim Kishon - Mein Tel Aviv

ORF/3sat I 1994

Der Schriftsteller Ephraim Kishon war einer der bedeutendsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Der gebürtige Ungar konnte 1945 einem jüdischen Gefangenentransport entfliehen und wanderte 1949 nach Israel aus. Seine Satiren über den Alltag in Israel erreichten eine Auflage von 43 Millionen Büchern.

Harald Juhnke und Frank Castorf - Berlin

ORF/3sat I 1994

Zwei Parade-Berliner präsentieren fünf Jahre nach dem Mauerfall die wiedervereinigte deutsche Hauptstadt. Harald Juhnke wuchs im Arbeiterbezirk Wedding auf und wurde als Schauspieler, Sänger und Entertainer zum Publikumsliebling. Frank Castof schrieb als Regisseur und Intendant an der Volksbühne Berlin Theatergeschichte.

Leningrad Cowboys - Helsinki

ORF/3sat I 1994

Sie nennen sich zwar Leningrad Cowboys, kommen aber aus Helsinki. Die Musiker der finnische Band erregten mit ihren Frisuren, Schuhen und musikparodistischen Auftritten auf den Konzertbühnen und in Filmen weltweites Aufsehen. Von ihrer Mutter erhielten sie die Erlaubnis, die Geheimnisse Helsinkis in dieser Dokumentation zu zeigen

Please reload

© FILMPARK